Beratung & Qualifizierung
Sonstiges
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Testbetrieb

Nicht nur in Pandemiezeiten ­hilfreich – digitale Angebote für Schulsanitäter*innen

Viele Lehrer*innen haben vor der Corona-Pandemie mit viel Engagement den Schulsanitätsdienst an ihrer Schule aufgebaut. Die Schulen profitieren von den ehrenamtlichen Schulsanitäter*innen in Notlagen. Sie unterstützen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen ihre Schule mit Erste-Hilfe Kenntnissen und Fähigkeiten. Wie kann der Schulsanitätsdienst in der Pandemie und danach eingesetzt werden, wenn die Schüler*innen in der Coronazeit keine Möglichkeit haben, regelmäßig zu üben und ihre Kenntnisse aufzufrischen? Wie erhält man die Lust und Laune der Schulsanitäter*innen und des/der betreuenden Erste-Hilfe-Lehrer*in, damit der Schulsanitätsdienst in der Pandemie und danach aktiv das Schulleben vorantreibt?

© pixabay.com

 

Schnelle Hilfe auf dem Schulhof: der Schulsanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst besteht aus freiwilligen Schüler*innen, die ihre Erste-Hilfe Kenntnisse in Notsituationen schnell einsetzen können. Je nach Organisation der Schule werden sie entweder direkt angerufen oder das Sekretariat funkt sie an. 

Die Schulsanitäter*innen sind schnell vor Ort und leisten Erste-Hilfe: ein einfaches Pflaster anbringen, größere Wunden steril abdecken, Schüler*innen betreuen oder die stabile Seitenlage bei Bewusstlosigkeit anwenden – dies alles können Einsätze der Ersthelfer*innen sein. 

 

Auch in der Pandemiezeit ist der Einsatz möglich

Auch in der aktuellen Situation können die Schulsanitäter*innen die Schule weiterhin unterstützen. Unter Beachtung der AHA-Regel und durch das zusätzliche Tragen von Einweghandschuhen können sie weiterhin Erste-Hilfe leisten. 

Die Reanimation mit Mund zu Mund-Beatmung ist problematisch, kann jedoch mit einem Beatmungsbeutel oder einer Atemschutzmaske durchgeführt werden. Die richtige und sichere Nutzung der Hilfsmittel sollte von Expert*innen gezeigt werden. 

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kinder und Jugendliche in Not: Hilfe und Beratungsangebote

Organisation & Verwaltung
Beratung & Qualifizierung
Aktuelles
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Grundschule
Testbetrieb

Kinder und Jugendlichen benötigen besonderen Schutz, insbesondere wenn sie häuslicher Gewalt und/oder sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind. Auch kann es an Zuwendung, Unterstützung, geregelten Mahlzeiten und strukturierten Tagesabläufen mangeln. Hier geht´s zur Angebotsübersicht.

Schüler*innen zu Medienscouts ausbilden

Beratung & Qualifizierung
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Das Projekt Medienscouts NRW ist ein Projekt der Landesanstalt für Medien NRW. Es unterstützt Schulen dabei, präventiv Probleme wie Cybermobbing, Sexting, Datenmissbrauch und exzessive Mediennutzung im schulischen Alltag aufzugreifen und zu bearbeiten.

Das Besondere: Ausgebildete Jugendliche beraten Schüler*innen rund um Smartphone, soziale Netzwerke und Internet.

Schüler*innen erstellen Erklärvideos

Sonstiges
Förderschule
Linktipp
Mediendidaktik
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Startseite
Grundschule
Testbetrieb

„Erstellt zu Thema xy ein Erklärvideo“: Diesen Satz hörte ich im Laufe meiner Schullaufbahn relativ häufig. Was aber ist zu tun, wenn die Lehrkraft einem eine solche Aufgabe stellt? Was genau sind Erklärvideos eigentlich? Wie erstelle ich sie? Und sind sie überhaupt nützlich? Antworten auf diese und weitere Fragen habe ich in den folgenden Zeilen zusammengetragen. 

Die universelle digitale Unterrichtsstunde

Sonstiges
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Auf dem Weg zur digitalen Schule
Grundschule
Testbetrieb
Schulform

Im vergangenen Schuljahr mussten die Lehrkräfte für viele verschiedene Unterrichtskonstellationen planen: reiner Distanzunterricht, Wechselunterricht, Präsenzunterricht mit geteilten Gruppen in zwei Unterrichtsräumen, Präsenzunterricht mit der gesamten Lerngruppe. Diese unterschiedlichen Unterrichtsszenarien waren sehr herausfordernd.

Zurück