Beratung & Qualifizierung
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Spielerisch programmieren lernen – wie Lehrkräften der Einstieg gelingt

Im Zuge der Digitalisierung sind technische Kompetenzen in immer mehr Branchen und Berufsfeldern gefragt. Schon von klein auf soll der Nachwuchs auf die digitale Zukunft vorbereitet werden. Seit 20 Jahren unterstützt die Roberta-Initiative des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS Lehrkräfte und Bildungseinrichtungen in der Vermittlung technischer Kompetenzen. Den Kern bildet „Open Roberta“, eine Programmierplattform, auf der Kinder weltweit – von Brasilien über Deutschland bis Nepal – spielerisch programmieren lernen.

© Fraunhofer IAIS

 

Mangelware MINT-Fachkräfte: Auch wenn Kompetenzen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz: MINT) im Zuge der Digitalisierung zunehmend an Bedeutung gewinnen, gibt es noch immer nicht genügend beruflichen Nachwuchs. Einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge fehlten im Jahr 2021 mehr als 270.000 MINT-Fachkräfte in Deutschland. Um dem andauernden Fachkräftemangel frühzeitig entgegenzuwirken, hat das Fraunhofer IAIS in Sankt Augustin bei Bonn bereits vor 20 Jahren „Roberta – Lernen mit Robotern“ gegründet. Mit einem Lern- und Lehrkonzept rund um das intuitive Programmieren begeistert die Bildungsinitiative schwerpunktmäßig Mädchen, aber auch Jungen, frühzeitig für einen Einstieg in die Technik und Naturwissenschaften.

Im Kern geht es bei Roberta um das intuitive Programmieren von Robotern und weiterer interessanter Hardware, wie z. B. dem Mikrocontroller „Arduino uno“. Um den Einstieg ins Coden zu erleichtern, hat das Fraunhofer IAIS zudem die visuelle Open-Source-Programmierplattform „Open Roberta“ entwickelt: Auf lab.open-roberta.org können Nutzerinnen und Nutzer ab dem lesefähigen Alter viele unterschiedliche Hardware-Systeme programmieren. 

 

Schulungen, Materialien und die Technologie – alles aus einer Hand

Auch wenn es angesichts des anhaltenden Nachwuchsmangels in Deutschland nach 20 Jahren Bestehen weiterhin viel für Roberta zu tun gibt, um das selbsterklärte Ziel zu erreichen – eine Generation an Gestalterinnen und Gestaltern zu fördern – blickt Thorsten Leimbach, Leiter der Roberta-Initiative am Fraunhofer IAIS, bereits auf viele Erfolge zurück. „Mit unserer Programmierplattform erreichen wir inzwischen Millionen Menschen aus mehr als 120 Ländern“, sagt...

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Digitale Spiele – pädagogisch beurteilt

Aktuelles
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Medienerziehung
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Die neuste Ausgabe der Broschüre „Digitale Spiele – Pädagogisch beurteilt“ des Spieleratgeber-NRW bietet einen umfassenden Einblick in den Bereich Games. Auf 50 Seiten gibt es Impulse und Antworten rund um das Thema Digitale Spiele.

Coding in der Grundschule

Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Bereits in der Grundschule sollen den Schülerinnen und Schülern die Prinzipien der digitalen Welt nahe gebracht werden. Sie sollen im Alltag Algorithmen erkennen, ihre Bedeutung beurteilen und selbst modellieren und programmieren können. Es gibt zahlreiche einfache Ideen und niederschwellige Apps und Tools, mit deren Hilfe diese Kompetenzen auf unterschiedlichen Niveaus eingeübt, trainiert und erreicht werden können.

Programmieren ist echt cool: Angebot weckt Neugier

Kooperation & Kommunikation
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Testbetrieb

Let’s hack the world a better place. Unter diesem Motto spricht die Hacker School Kinder und Jugendliche an. Ob Köln, Karlsruhe, München oder Berlin: Ziel ist es, den Nachwuchs zwischen 11 und 18 Jahren dafür zu begeistern, das Programmieren einfach mal auszuprobieren: Jede*r soll einmal programmiert haben, bevor er oder sie eine berufsweisende Entscheidung trifft.

GIRLS Hacker School

Kooperation & Kommunikation
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule

Unter dem Motto „Let’s hack the world a better place” spricht die Hacker School bundesweit Kinder und Jugendliche an, um sie für das Programmieren zu begeistern. Mit der GIRLS Hacker School kommt ein Projekt dazu, das sich gezielt an Mädchen und ihre Mütter richtet.

Zurück