Sonstiges
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Die Kunst der digitalen Korrektur macht vieles leichter

Das Feedback von Lehrer*innen zu Schüler*innen ist die häufigste Form der Rückmeldung in der Schule, wie sich schon am einfachen Beispiel der Korrektur einer Schülerarbeit zeigt. 

Besonders beim Distanzlernen stehen viele Lehrkräfte vor dem Problem, dass sie Schülerarbeiten in unterschiedlichen digitalen Formaten zugeschickt bekommen. Hier kommen Word-, .pdf- und .jpeg- und .gif-Dateien (Bild-Dateien) zum Vorschein. Diese müssen korrigiert und zurückgesendet werden, da eine Übergabe in der Schule in der Regel nicht möglich ist.

Die zeitaufwändigste Variante, die allerdings vielfach praktiziert wird, besteht darin, die Datei der Schülerarbeit auszudrucken, per Hand zu korrigieren, abzufotografieren und dann per E-Mail wieder zu versenden.

Mit ein wenig digitalem Knowhow gelingt dies deutlich ressourcenschonender. Darüber hinaus bieten digitale Medien aber auch innovative Möglichkeiten des Feedbacks an Schüler*innen, die zudem auch noch effektiver, effizienter und motivierender sind. Alle diese Möglichkeiten sollen hier aufgezeigt werden.

© pixabay.com

 

Fall 1: Die Schülerarbeit liegt als Word-Datei vor

Liegt die Schülerarbeit als Word-Datei oder in einem anderen Format eines Textverarbeitungsprogrammes vor, eignet sich die Kommentar-Funktion der Software hervorragend für die Korrektur. Unter dem Menüpunkt „Überprüfen“ (Beispiel hier: Word) findet man alle Funktionen dazu.

Man kann an jeder beliebigen Stelle eines Textes Kommentare hinzufügen und Änderungen im Text durchführen, die vom Lernenden nachverfolgt werden können (Funktionen „Neuer Kommentar“ bzw. „Änderungen nachverfolgen“ anklicken. 

Typografische Korrekturzeichen, wie se vor allem von Fachlehrer*innen für Deutsch und Fremdsprachen verwendet werden, lassen sich in Textverarbeitungsprogrammen jedoch gar nicht oder sehr umständlich in Dateien einfügen. Für derartige Korrekturen bietet sich eine Korrektur per Stifteingabe (siehe unten) an.

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Lehren und Lernen auf Distanz: Hilfen für die Praxis

Digitale Lehr- und Lernmittel
Sonstiges
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Eine hilfreiche Handreichung von Präsenz- und Distanzlernen finden Sie auf den Seiten von QUA-LiS NRW. Sie gibt Impulse zur Gestaltung des Unterrichts, stellt umfangreiche Unterstützungsmaterialien und eine Übersicht über die vom Land NRW zur Verfügung gestellten Tools und Anwendungen bereit. Die Unterrichtsvorhaben werden kontinuierlich ausgebaut.

Bildungsportal MUNDO geht online

Aktuelles
Digitale Lehr- und Lernmittel
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Grundschule
Testbetrieb

Die 16 Länder stellen mit dem gemeinsamen Bildungsportal MUNDO frei verfügbare digitale Bildungsmedien für den Schulunterricht bereit. Das Portal stellt allen Lehrer*innen, Schüler*innen und Erziehungsberechtigten qualitativ und lizenzrechtlich geprüfte Unterrichtsmedien verschiedener Quellen mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 frei zugänglich zur Verfügung.

Distanzlernen: Leistungen beurteilen - Möglichkeiten nutzen

Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Auf dem Weg zur digitalen Schule
Testbetrieb
Schulform

Corona führt zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen und setzt das Distanzlernen dem Präsenzunterricht fast gleich: Dies hat Auswirkungen auf die Leistungsbewertungen. Erfahren Sie mehr über Leistungskriterien und Möglichkeiten.

Weiterbildung „Experte Individuelle Förderung“ greift digitale Bildung auf

Beratung & Qualifizierung
Aktuelles
Grundschule
Testbetrieb

Coronabedingt hat das Landeskompetenzzentrum für Individuelle Förderung NRW (lif) den Start der geplanten Weiterbildungsmaßnahme „Experte Individuelle Förderung und Potenzialentwicklung" auf April 2021 verschoben. Anmeldungen sind ab sofort möglich. 

 

Zurück