Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Videokonferenztools für das Distanzlernen – ein Überblick

In Zeiten des Distanzlernens kommt einem Werkzeug besondere Bedeutung zu, das bislang eher ein Schattendasein beim Lernen mit Digitalen Medien geführt hatte: der Videokonferenz.

Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern verspürten das Bedürfnis, wie in der Schule, also von Angesicht zu Angesicht, miteinander zu kommunizieren, nur auf Distanz und daher ohne eine Infektionsgefahr.

© pixabay.com

 

Unterricht per Videokonferenz: leichter gesagt als getan

Experimentierfreudige Lehrer*innen probierten die unterschiedlichsten Videokonferenztools aus, um Unterrichtsinhalte per Videostream zu transportieren: Sie stießen bald an technische und ihre eigenen Grenzen.

Es war ein schöner Gedanke, den Unterricht einfach nach Stundenplan abzuhalten, wenn schon nicht im Klassenraum, dann per Videokonferenz. Nur: Das klappte in aller Regel nicht.

Da die Digitalisierung der deutschen Schulen noch deutlich im Anfangsstadium steckt, waren die hochmotivierten Kolleg*innen darauf angewiesen, auf kostenlose Angebote zurückzugreifen.

Schnell machten sie die Erfahrung, dass ein Punkt überhaupt nicht funktionierte: 30 Schüler*innen gleichzeitig online auf den Bildschirm zu bekommen erwies sich als nahezu unmöglich.

Selbst wenn diese hochmotiviert, zur richtigen Zeit und alle mit Endgeräten ausgestattet vor den Bildschirmen saßen, brachen die Leitungen der allermeisten Systeme sehr schnell zusammen. Die Kommunikation kam ins Stocken und mehr als zehn bis 15 Lernende konnten meistens nicht gleichzeitig teilnehmen.

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Videokonferenzen – Plattform wählen

Organisation & Verwaltung
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Nur wenige Länder bieten ihren Schulen bereits auf Landesebene Videokonferenzlösungen an. Viele Schulen stehen vor der Frage, welche Plattform genutzt werden kann, die den schul- und datenschutzrechtlichen Vorgaben des Landes entspricht.

Erfahren Sie, welche Plattformen datenschutzkonformes Arbeiten ermöglichen.

Analog und digital – Lernzeiten abwechslungsreich gestalten

Videotipp
Linktipp
Mediendidaktik
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

In Zeiten der Corona-Pandemie kann es passieren, dass Schüler*innen auf den gewohnten Schulbesuch verzichten müssen. Lernzeiten eröffnen in diesen Phasen des Distanzlernens Raum für individualisiertes Lernen. Digitale Materialien und Anwendungen bieten Unterstützung auch außerhalb des Klassenraumes. Hier bekommen Sie einen Einblick in die Potenziale digitaler Medien und in die Möglichkeiten der Verknüpfung von analogen und digitalen Aufgabentypen.

Videokonferenzdidaktik: Konzepte entwickeln

Videotipp
Förderschule
Linktipp
Mediendidaktik
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Videokonferenzen unterstützen beim Distanzlernen die Kommunikation: Was können wir aus den ersten Erfahrungen lernen? Welche methodisch-didaktischen Fragen stellen sich? Welche Verhaltensregeln sollten geklärt werden und wie können Unterrichtsszenarien konkret aussehen?

Damit die Videokonferenz gut klappt: Regeln für Schüler*innen

Sonstiges
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

In Corona-Zeiten wird immer wieder Situationen geben, in denen der gewohnte Unterrichtsalltag (teilweise) nicht weitergeführt werden kann. Videokonferenzen bieten sich an: für Schüler*innen eine neue Unterrichtsmethode, die erfahren und gelernt werden will.

Hier finden Sie Tipps für Schüler*innen, mit denen sie eine Videokonferenz vor- und nachbereiten können.

Zurück

Externe Resourcen sind ohne Cookies leider nicht verfügbar. Cookies erlauben
';