Sonstiges
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Zeitgemäße Bildung braucht ­offene ­Materialien: mit OER den eigenen Unterricht gestalten

Jetzt fehlt nur noch ein Bild, das den Inhalt Ihrer Arbeitsmaterialien visualisieren soll: Sie werden schnell fündig und als Quellenangabe verwenden Sie einfach die URL der Webseite, von der Sie das Bild haben. Kennen Sie diese Vorgehensweise? Dürfen Sie das? Sie muss raus: die harte Wahrheit. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit stellt diese Vorgehensweise eine Urheberrechtsverletzung dar.

Mit Urheberrechts- und Lizenzierungsfragen wollen sich die meisten Lehrer*innen im schulischen Alltag zwischen Unterrichtplanung und -durchführung, zwischen Verwaltung und Dokumentation sowie zwischen Konferenz und Elterngespräch nicht auch noch beschäftigen. Daher soll es in diesem Artikel auch nicht um Paragrafen gehen, sondern um die Frage, wie Sie mit offenen Bildungsmaterialien, sogenannten Open Educational Resources (OER) Ihren Unterricht gestalten können. Denn davon ist der Autor überzeugt: Zeitgemäße Bildung braucht offene Materialien.

@ pixabay.com

 

OER, Lizenzen und CC: Was bedeutet was? 

OER sind Bildungsmaterialien, die legal kopiert, genutzt, bearbeitet und geteilt werden können, da sie unter einer offenen Lizenz stehen. 

Materialien müssen fünf Freiheitsgrade erfüllen, um als offen gekennzeichnet werden zu können: Sie dürfen

  1. verwahrt und vervielfältigt werden, 
  2. in unterschiedlichen Kontexten – auch kommerziellen – verwendet werden, 
  3. ver- bzw. bearbeitet werden, 
  4. mit anderen Materialien vermischt werden (Remix) und 
  5. verbreitet und veröffentlicht werden.

 

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Digitale interaktive Arbeitsblätter

Sonstiges
Videotipp
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Schüler*innen online mit Lernmaterial versorgen: liest sich ganz einfach, ist aber doch nicht ganz trivial. Natürlich kann man Arbeitsblätter online zur Verfügung stellen und als PDF-Datei in die Lernplattform hochladen. Aber...

Das Schulbuch im Wandel

Sonstiges
Förderschule
Mediendidaktik
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Zunehmend werden Schulbücher digital erzeugt, digital vertrieben und digital genutzt, in Form von PDF-Versionen oder als dynamische, interaktive und multimediale Lehrmittel. Der deutsche Schulbuchmarkt reagierte über einen langen Zeitraum hinweg zögerlich auf den digitalen Wandel. Wohin führt der Weg?

Selbstorganisiertes Lernen gestalten und digital begleiten

Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Auf dem Weg zur digitalen Schule
Grundschule
Testbetrieb
Schulform

In einem partizipativen Prozess entwickelt die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (MJG) die schülerzentrierte Software „lernlog – Digitaler Lernbegleiter“, die Schüler*innen beim selbstorganisierten Lernen unterstützt und begleitet.

Mit Learningapps interaktive Übungen erstellen

Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Mediendidaktik
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule

Learningapps.org ist ein vollständig kostenfreies Internetangebot: Sie finden eine bunte Auswahl an interaktiven Übungen für alle Schulformen, Klassenstufen und Fächer und können selber Übungen erstellen. Die Anwendung ist browserbasiert und weder Lehrer*innen noch Schüler*innen benötigen für die Nutzung zusätzliche Software. Die Anwendung kann mit allen Endgeräten genutzt werden.

Zurück