Kooperation & Kommunikation
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Die Pacemaker Initiative unterstützt Schulen in der Medienkompetenzentwicklung

Die Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten rapide verändert. Damit verändert sich auch die Rolle des Bildungssystems, das junge Menschen auf die Welt nach der Schule vorbereiten soll. Digitale Souveränität wird immer bedeutsamer, um gesellschaftliche Teilhabe im Informationszeitalter zu ermöglichen.

Dabei verfügen rund 33 Prozent aller deutschen Schüler*innen laut der internationalen Vergleichsstudie ICILS (2018) über nur unzureichende digitale Kompetenzen. Das bedeutet, dass über ein Drittel der deutschen Schülerschaft lediglich E-Mails öffnen und Links anklicken kann.

Einen zentralen Entwicklungsbedarf sieht die Studie, die computer- und informationsbezogene Kompetenzen untersucht, in der Begleitung der Schulen. Deswegen unterstützt die Pacemaker Initiative jede Schule in ihren eigenen Gegebenheiten.

© jackfrog / fotolia.com

 

Digitale Souveränität ist ein Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe

Die Pacemaker Initiative entstand 2013 als Kooperationsprojekt der Bildungsorganisationen EDUCATION Y und Teach First Deutschland. Seit der Pilotierung 2018 in Düsseldorf haben wir mit mehr als 30 Schulen in fünf Bundesländern mit Schulen aller Schulformen zusammengearbeitet. 

Wir glauben, dass digitale Souveränität ein Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe ist. 

Dafür arbeiten wir mit vier Modulen:

1. Schulentwicklung: Zusammen mit der Schulleitung und einer Steuergruppe fördern wir Strukturen für einen gelingenden Schulentwicklungsprozess. 

2. Schüler als Expert*innen-Ausbildung: wir bilden an jeder Schule mehrere Schüler*innen zu Schüler-Expert*innen aus. Die Schüler-Expert*innen, meist aus Jahrgangsstufe 8, werden im Umgang mit Hard- und Software geschult, um ihre Lehrkraft zu unterstützen. So lernen sie, selbst Verantwortung für den digitalen Unterricht zu übernehmen.

3. Lehrer*innen Fortbildung: Digitalexpert*innen (wie Medienpädagog*innen und extra ausgebildete Lehrkräfte) bilden Tandems mit Lehrer*innen der Schulen. Die Lehrkräfte gestalten in ihren eigenen Fächern zeitgemäßen Unterricht mit geeigneten digitalen Hilfsmitteln, unterstützt durch Hospitationen und Feedbackgespräche.

4. Austausch, Netzwerk, Plattform: Wir bauen schulübergreifende Netzwerke für den Austausch/Weiterbildung auch nach der aktiven Betreuung auf....

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Digitalisierung in der Schule: Lassen Sie sich darauf ein, es lohnt sich!

Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Auf dem Weg zur digitalen Schule
Grundschule
Testbetrieb

Schulen sollen digital werden: 2019 beschlossen Bund und Länder den Digitalpakt. 2020 stellt die Corona-Pandemie die Schulen und Schulträger vor ungeahnte Aufgaben: Von Null auf Hundert müssen Konzepte für ein Lernen auf Distanz entwickelt werden. Stellen wir uns den Herausforderungen. In anderen Ländern ist das Lernen mit digitalen Medien schon längst etabliert. Ein Plädoyer.

Die digitale Reform an den Schulen ist gerade jetzt dringend nötig

Kooperation & Kommunikation
Sonstiges
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Die Entscheidung für einen Präsenzunterricht im neuen Schuljahr ist gefallen.

Auch ohne Corona-Krise ist eine digitale Reform an den Schulen dringend geboten. Das Zentrum für Lehrer*innenbildung der Uni Köln hat eine ganze Reihe an Angeboten auf seiner Webseite zusammengestellt.

Digitale Medien aus der Lehrerperspektive gedacht

Beratung & Qualifizierung
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Bei vielen Lehrkräften ist durch die Diskussion um den Einsatz digitaler Medien im Unterricht der Eindruck entstanden, dass ihr Einsatz vorrangig dem Zweck dienen soll, den Schüler*innen Medienkompetenz zu vermitteln.

Es fällt ihnen mitunter schwer zu erkennen, wo digitale Medien sinnvoll im Unterricht eingesetzt werden können – schauen wir uns die Möglichkeiten an.

Gemeinsam auf dem Weg zur Schule von morgen

FAQ
Sonstiges
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Auf dem Weg zur digitalen Schule
Grundschule
Testbetrieb

Digitale Medien sind am Erich-Gutenberg-Berufskolleg in Köln seit vielen Jahren wichtiger Bestandteil eines individualisierten, chancengerechten, selbstgesteuerten und kooperativen Lernens. Die Entscheidung, die Digitalisierung im Schulalltag und im Unterricht schulweit zu integrieren, begründet sich zum einen auf die Flexibilität, die Mobilität, die Vielfältigkeit und den hohen Individualisierungsgrad dieser Techniken.

Lernen Sie hier den Weg des EGB kennen.

Zurück