Digitale Lehr- und Lernmittel
Videotipp
Förderschule
Mediendidaktik
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

EDMOND NRW: Nutzen Sie die vielfältigen Angebote für Ihre Unterrichtsgestaltung

Lernfilme stellten schon immer wichtige Elemente im Präsenzunterricht dar und erweisen sich in Zeiten des Distanzlernens als äußerst nützlich. Mit ihrer Hilfe können Lehrkräfte viele Unterrichtsinhalte lebensnah veranschaulichen. So können beispielsweise naturwissenschaftliche Experimente per Film gezeigt, historische Kontexte mit Originalfilmen lebendig gemacht und die Lebenssituation in fernen Ländern in die Schule gebracht werden.

© pixabay.com

 

Im eigenen Tempo lernen

Wenn Lernfilme im Präsenzunterricht mit individuellen Endgeräten genutzt werden, bieten sie den Vorteil einer sehr einfachen Individualisierung und Binnendifferenzierung, denn die Lernenden haben die Möglichkeit, ihr Lerntempo selbst zu bestimmen und die Filme beliebig häufig zu wiederholen.

 

Im Distanzlernen eigenständig Inhalte erarbeiten

In Zeiten des Distanzlernens kommen Lernfilmen jedoch eine besondere Bedeutung zu. Mithilfe von Lernfilmen können sich Schüler*innen zu Hause eigenständig und lehrerunabhängig Lerninhalte erarbeiten.

Die Zeit in der Schule oder in der Videokonferenz muss dann nicht zur reinen Wissensvermittlung, sondern zum Klären von individuellen Fragen, Übungen und Vertiefungen genutzt werden.

Dieses Konzept, das Mediendidaktiker*innen schon lange unter dem Begriff „Flipped Classroom“ bekannt ist, erlebt so durch die Notwendigkeit des Distanzlernens zusätzliche Beachtung.

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Digitalisierung in der Schule: Lassen Sie sich darauf ein, es lohnt sich!

Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Auf dem Weg zur digitalen Schule
Grundschule
Testbetrieb

Schulen sollen digital werden: 2019 beschlossen Bund und Länder den Digitalpakt. 2020 stellt die Corona-Pandemie die Schulen und Schulträger vor ungeahnte Aufgaben: Von Null auf Hundert müssen Konzepte für ein Lernen auf Distanz entwickelt werden. Stellen wir uns den Herausforderungen. In anderen Ländern ist das Lernen mit digitalen Medien schon längst etabliert. Ein Plädoyer.

Lehren und Lernen auf Distanz: Hilfen für die Praxis

Digitale Lehr- und Lernmittel
Sonstiges
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Eine hilfreiche Handreichung von Präsenz- und Distanzlernen finden Sie auf den Seiten von QUA-LiS NRW. Sie gibt Impulse zur Gestaltung des Unterrichts, stellt umfangreiche Unterstützungsmaterialien und eine Übersicht über die vom Land NRW zur Verfügung gestellten Tools und Anwendungen bereit. Die Unterrichtsvorhaben werden kontinuierlich ausgebaut.

Die digitale Reform an den Schulen ist gerade jetzt dringend nötig

Kooperation & Kommunikation
Sonstiges
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Die Entscheidung für einen Präsenzunterricht im neuen Schuljahr ist gefallen.

Auch ohne Corona-Krise ist eine digitale Reform an den Schulen dringend geboten. Das Zentrum für Lehrer*innenbildung der Uni Köln hat eine ganze Reihe an Angeboten auf seiner Webseite zusammengestellt.

Quiz-Software zum Lernen: Karteikarten oder mehr?

Sonstiges
Videotipp
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Vokabeln, Geschichtszahlen oder andere Fakten im Langzeitgedächtnis verankern: Quiz-Software bietet spannende digitale Möglichkeiten für einen anregenden und abwechslungsreichen Unterricht. Lernen Sie das Angebot kennen und prüfen Sie den Einsatz im eigenen Unterricht.

Zurück