Sonstiges
Förderschule
Linktipp
Mediendidaktik
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Startseite
Grundschule
Testbetrieb

Erklärvideos aus Schülersicht: Wie ich sie erstelle und was sie nützen

„Erstellt zu Thema xy ein Erklärvideo“: Diesen Satz hörte ich im Laufe meiner Schullaufbahn relativ häufig. Was aber ist zu tun, wenn die Lehrkraft einem eine solche Aufgabe stellt? Was genau sind Erklärvideos eigentlich? Wie erstelle ich sie? Und sind sie überhaupt nützlich? Antworten auf diese und weitere Fragen habe ich in den folgenden Zeilen zusammengetragen. 

© pixabay.com

 

Unter einem Erklärvideo versteht man kurze, knackige Videos, die einen komplexen Sachverhalt in wenigen Minuten vereinfacht und möglichst anschaulich erklären. Meist sollen sie durch ihre kreative und lockere Aufmachung einerseits Wissen vermitteln, andererseits aber auch in gewisser Weise unterhalten. 

„Alles klar, dann kann es ja losgehen!“ denkt manch einer vielleicht, nachdem sich die Gruppenmitglieder zusammengefunden und sich auf eines der zur Auswahl stehenden Themen geeinigt haben. So einfach ist es dann aber doch nicht. Denn Erklärvideo ist nicht gleich Erklärvideo. 

 

Vier Möglichkeiten

Vielmehr gibt es unzählige Möglichkeiten, solch ein Video zu erstellen. Die folgenden vier habe ich bereits ausprobiert:

Vlogging-Style

Bei einem Erklärvideo in Form eines Vlogs stellen sich eine oder mehrere Personen vor die Kamera und erläutern die Thematik. Es bietet sich an, im Hintergrund bzw. zwischendurch Bilder und Videos einzublenden, wie wir es von Nachrichtensendungen gewohnt sind.

Beispiel aus meiner Schulzeit: Erklärvideo über die Entstehung von Hochwasser im Fach Erdkunde. 

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Erklärvideos am iPad erstellen – kann jeder!

Sonstiges
Videotipp
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Einmal aktiviert können Sie mit der Funktion „Bildschirmaufnahme“, die seit der Version iOS 11 als Werkzeug im Kontrollzentrum eines jeden iPads abrufbar ist, im Handumdrehen tolle Erklärvideos erstellen, die man mit iMovie nachbearbeiten und bei YouTube, Vimeo oder an anderer Stelle einstellen kann. Hierfür ist kein externes Werkzeug mehr nötig! 

Erklärvideos im Unterricht

Sonstiges
Förderschule
Mediendidaktik
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Startseite
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Mit einem Erklärvideo sollen die Nutzer*innen in die Lage versetzt werden, den Videogegenstand selbst beherrschen oder anwenden zu können. Erklärvideos zeichnen sich durch eine sprachliche Ausrichtung auf die Zielgruppe aus. Wer ein Video erstellt, sollte auf einen hohen und gut verständlichen Praxisanteil achten. 

Mit mysimpleshow Erklärvideo gestalten

Sonstiges
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Ohne viel Aufwand attraktive Erklärvideos erstellen: Diese Möglichkeit bietet das leicht zu bedienende Werkzeug mysimpleshow. Für Lehrkräfte gibt es einen besonderen Service, nämlich eine kostenlose Version mit der auch bis zu 50 Schüler*innen einbezogen werden können - nicht nur dieses Angebot macht mysimpleshow zu einem meiner Lieblingstools.

Erklärfilme mit Explain Everything schnell und einfach erstellen

Sonstiges
Videotipp
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Kennen Sie das? Sie haben eine spezielle Methodik erarbeitet, von der Sie aus jahrelanger Erfahrung wissen: Wenn ich das so mache, dann verstehen und behalten die Lernenden das auch. Wasserstoffbrückenbindungen erkläre ich gerne mithilfe zwischenmenschlicher „Anziehungskräfte“. Aber einen passenden Lehrfilm finde ich nicht. Was tun? Ganz einfach: selber produzieren.

Zurück