Organisation & Verwaltung
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Digitale Pinnwände: multimedial, interaktiv, aber - datenschutzkonform?!

Lehrkräfte haben die Vorteile digitaler Pinnwände zu schätzen gelernt. Schnell und intuitiv angelegt, übersichtlich strukturiert, vielfältige inhaltliche und methodische Einsatzmöglichkeiten, optisch ansprechend, auch kostenlos erhältlich. Die Liste der Vorteile ist lang, jedoch sind Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit oft nicht geklärt.

© pixabay.com

 

Datenschutzrechtliche Herausforderung

Die mittlerweile weit verbreiteten digitalen Pinnwände des US-amerikanischen Anbieters Padlet stellen eine datenschutzrechtliche Herausforderung dar. Im pädagogischen Kontext verarbeiten Schulen regelmäßig Daten mit Personenbezug und das ist mit dem Hosting des Systems in den USA nur schwer vereinbar. 

Während einige Bundesländer die Nutzung von Padlet im schulischen Kontext bereits untersagt haben oder zumindest als kritisch erachten (s. Stellungnahme des Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit), gibt es in Nordrhein-Westfalen aktuell noch keine endgültige Bewertung des Anbieters durch die Datenschutzbeauftragte des Landes NRW (LDI).

 

Schullizenz abschließen und weiterlesen!

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • Kompaktwissen, Praxistipps, Aktuelles
  • Videos, Links und Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Padlet und Miro – kollaborativ ­Themen gestalten und kreativ bearbeiten

Sonstiges
Videotipp
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Es gibt wenige digitale Tools, die bereits in der kostenlosen Basisversion viele Möglichkeiten der kreativen und konstruktiven Zusammenarbeit bieten. Padlet und Miro gehören sicherlich dazu. Oft wird diese Art von Tool als „Digitale Pinnwand“ bezeichnet, doch im Grunde genommen können sie sehr viel mehr als Texte, Bilder, Videos oder Begriffe zu sammeln und zusammen zu stellen. Claus Buhren gibt Tipps für den schulischen Einsatz.

LOGINEO NRW LMS – ein Erfahrungsbericht

Organisation & Verwaltung
Sonstiges
Förderschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1
Kompaktwissen
Grundschule
Testbetrieb

Kurz vor den Sommerferien 2020 war es endlich so weit: Das Land NRW stellt allen Schulen eine kostenlose Lernplattform zur Verfügung. LOGINEO NRW LMS nutzt Moodle, ein weit verbreitetes Lernmanagmentsystem. Die Software ist frei und quelloffen. Erfahren Sie mehr über dieses vielfältige digitale Angebot mit enormem Potenzial.

Zusammenarbeiten mit kollaborativen Tools

Sonstiges
Digitale Werkzeuge im Unterricht nutzen
Förderschule
Linktipp
Sekundarstufe 2
Praxistipp
Sekundarstufe 1
Grundschule
Testbetrieb

Videokonferenzen sind in Zeiten von Distanz- und Hybridunterricht Normalität geworden. Wer digitalen lehrerzentrierten Frontalunterrichts vermeiden will, fragt sich: Wie können die Lernende, die sich an völlig unterschiedlichen Orten aufhalten, zusammenarbeiten und Gruppenarbeiten erstellen? Erfahren Sie mehr über kollaboratives Lernen auf Distanz.

Zurück